"Klarere Regeln für alle Marktteilnehmer"

740px 535px

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende entgegen. Wir haben einige Mitglieder des Versicherungsmagazin-Fachbeirats befragt, welche Herausforderungen im neuen Jahr auf die Vermittler zukommen. Lesen Sie hier den ersten Teil ihrer Antworten.

Das Thema Provisionsdeckel in der Lebensversicherung bewegt die Branche. Wird er 2019 kommen? Und falls ja, welche Auswirkungen wird er auf das Geschäft der Versicherungsvermittler haben?
Markus Dornseifer:
Ja, ich denke es wird einen "offiziellen" Deckel geben. Dieser wird aber von den Versicherungsunternehmen durch Extra-Boni, Bestandsausbauleistungen oder ähnliches umgangen.
Rudi Lehnert: Der Provisionsdeckel wird kommen, dadurch ist die Finanzierung bei den Vermittlern, die sich nur auf die hohen Abschlussprovisionen beschränkt haben, nicht mehr gesichert. Ein Ausweg kann hierbei jedoch die Möglichkeit einer gesonderten nunmehr zulässigen Zusatzgebühr werden. Ob dies allerdings den Verbrauchern dienlich ist, muss sehr stark bezweifelt werden.
Markus Dornseifer: Die Auswirkungen halte ich unabhängig davon, ob ich bei der ersten Frage Recht behalte, für ziemlich gering. Es ist nach wie vor eine der provisionsträchtigsten Sparten und die Vorsorge DAS zentrale Thema auch bei Kunden.

Welche Themen müssen Vermittler im kommenden Jahr anpacken?
Markus Dornseifer: Weg vom Verkäuferdenken, hin zum Servicedienstleister und Lebensbegleiter. Aufbau von Methodenkompetenz - Stichwort digitaler Wandel – sowie ganzheitliche Beratung.
Rudi Lehnert: Da wäre zunächst die richtige Fort- und Weiterbildung von mindestens 15 Pflichtstunden jährlich, speziell auf die Tätigkeiten der Vermittler abgestimmt. Vermittler müssen sich auch mit der Frage beschäftigen: Wie kann ich künftig lukrativeres Geschäft generieren, mit welchen neuen nützlichen Hilfsmitteln? Schließlich auch das wichtige Thema: Wie kann ich meine Nachfolge kostengünstig und sicher regeln?

Und was sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Baustellen, die der Gesetzgeber angehen müsste?
Markus Dornseifer:
Klarere Regeln für alle Marktteilnehmer. Bei mir als Ausschließlichkeitsvermittler ist das jedem Kunden klar. Bei Check24 wird immer noch vom Vergleichsportal gesprochen – selbst bei seriösen Medien. Da müsste von einem Versicherungsmakler die Rede sein, ohne Wenn und Aber!
Rudi Lehnert: Die hauptsächlich in Deutschland weit überzogene Überregulierung, muss der Gesetzgeber auf ein vernünftiges Praxisniveau bringen.

Mitglieder des Versicherungsmagazin-Fachbeirats

Rudi Lehnert
Versicherungsberater
Versicherungs- und Rentenberatung Rudi und Susanne Lehnert
Nürnberg

kanzlei@berater-lehnert.de

Lehnert klein

Markus Dornseifer
Vertriebsführung der Geschäftsstelle Westfälische Provinzial Versicherung AG, Geschäftsstelle Klaus Schlechtinger e.K.
Wenden
Markus.Dornseifer@Schlechtinger.net

Markus Dornseifer

Autor(en): Alexa Michopoulos

Mehr zu Versicherungsmagazin-Fachbeirat

Alle Branche News