Millennials sind fit für die digitale Zukunft

740px 535px

Junge Menschen, die heute eine Ausbildung in einer Bank oder bei einem Versicherer beginnen, sind gut auf den digitalen Wandel vorbereitet, wie eine Untersuchung zeigt. Die Auszubildenden der Assekuranz und der Bankbranche halten sich digital für viel kompetenter als ihre Ausbilder sie einschätzen. Dies ist ein Ergebnis der Untersuchung "Azubi-Recruiting Trends 2018", die von U-Form Testsysteme erstellt wurde.

Dass die Generation der Digital Natives, die mit digitalen Technologien aufgewachsen ist, sich im Internet heimisch fühlt,  bestätigen auch die Studienergebnisse: Rund 86 Prozent der Befragten geben an, an digitalen Technologien interessiert zu sein. 85 Prozent sind Veränderungen gegenüber aufgeschlossen, die mit dem digitalen Wandel einhergehen. Knapp die Hälfte bezeichnet sich sogar  als "First Mover" in der Anwendung digitaler Technologien.

Jeder Fünfte beherrscht eine Programmiersprache

82 Prozent der befragten Azubis nutzen bereits häufig oder sehr häufig Angebote wie Online-Banking und Online-Shopping. Damit liegen sie17 Prozent über dem Durchschnitt. Fast jeder Fünfte beherrscht sogar mindestens eine Programmiersprache. 89 Prozent der Umfrageteilnehmer schätzen nach eigenen Angaben in der Regel zuverlässig die Vertrauenswürdigkeit von Online-Quellen ein. Von den Ausbildern hätten das gerade mal 46 Prozent den Azubis zugetraut.

57 Prozent kontrollieren regelmäßig ihre Sicherheitseinstellungen in den sozialen Netzwerken und wissen, wer ihre Posts und Nachrichten sehen kann. Ein weiteres Viertel kümmert sich immerhin ab und zu um die Privatsphäre im Netz. Zugetraut hätten das den Jugendlichen nur ein Drittel der Ausbildungsverantwortlichen.

Zwei Drittel der Azubis beschreiben in einem Freitextfeld ihren Ausbildungsbetrieb hinsichtlich des Umgangs mit digitalen Technologien positiv oder wohlwollend. Mit "fortschrittlich", "zukunftsorientiert" oder "bemüht" wird hier der Digitalisierungsgrad beschrieben. Einige kritische Stimmen gibt es aber auch: Sie beschreiben die Digitalisierung in ihren Betrieben als "schwergängig", "schleppend" oder "katastrophal".

Über die Studie

An der Studie "Azubi-Recruiting Trends 2018", die jährlich deutschlandweit von U-Form Testsysteme durchgeführt wird, nahmen von Januar bis März 2018 4.303 Azubi-Bewerber sowie Auszubildende und 1.234 Ausbildungsverantwortliche teil. Professor Christoph Beck (Hochschule Koblenz) hat die Studie wissenschaftlich begleitet. Die Azubi-App "Talent Hero" von Meinestadt.de ist Partner der Studie und hat für die Branche Banken/ Versicherungen die Studienergebnisse von 126 Ausbildungsverantwortlichen und 309 Azubis ausgewertet.

Quelle: Meinestadt.de

Autor(en): Versicherungsmagazin.de

Mehr zu Ausbildung

Alle Branche News