Nachfolge Maklerbetrieb: Jetzt verkaufen oder warten?

740px 535px
Die Themen Nachfolgeregelung und Bestandsübertragung sind besonders für Versicherungsmakler ein heikles Thema. Verkäufer sollten sich vor strategischen Fehlern hüten, die den möglichen Kaufpreis für ihr Maklerunternehmen ohne Not stark mindern können. Dazu gehört die Frage, wann der Verkäufer verkaufen sollte.

Der 59-jährige Versicherungsmakler Walter Franz (Name von der Redaktion geändert), etablierter Versicherungsmakler in Nordrhein-Westfalen mit fünf Mitarbeitern, beabsichtigt seine Makler-GmbH mit 65 Jahren, also in sechs Jahren, zu verkaufen. Befreundete Kollegen sprechen Franz laufend auf den sofortigen Verkauf an. Franz möchte nun wissen, inwieweit es verlässliche Prognosen zu der Entwicklung der Verkaufspreise für die nächsten Jahre gibt, die er in seine Planungen einbeziehen müsste.

Demografie beachten
Experte Dr. Stefan Adams (55), geschäftsführender Gesellschafter der Dr. Adams & Associates GmbH & Co. KG, bejaht dies, denn aufgrund der demografischen Entwicklung werden innerhalb der nächsten zwei bis zehn Jahren eine Vielzahl von Maklern ihre Unternehmen altersbedingt verkaufen wollen. Andererseits gebe es auf das steigende Angebot schon alleine aufgrund der mangelnden Anzahl von Menschen in der Altersgruppe von 30 bis 45 Jahren eine erheblich geringere Nachfrage.

Adams weiter: "Ein zweiter nach unserer Erfahrung zu berücksichtigender Parameter liegt in der mangelnden Bereitschaft von Banken, diese jüngere Käufergruppe zu finanzieren. Ein Darlehen zum Erwerb eines Versicherungsmaklerunternehmens zu erhalten, ist ohne signifikantes Eigenkapital und weiteren bankverwertbaren Sicherheiten schier unmöglich geworden."

Seminar zum Thema
Diese und weitere Tipps erhalten Verkäufer von Referent Dr. Stefan Adams, der in Kooperation mit Versicherungsmagazin ein Tagesseminar für Versicherungsmakler anbietet, die ihr Unternehmen demnächst veräußern wollen. Es werden nur Verkäufer, keine Käufer zugelassen. Themen sind unter anderem: Wie professionelle Nachfolgeplanung funktioniert, Unternehmensbewertung und Kaufpreisermittlung, Vermeiden der häufigsten Stolpersteine.

Das Seminar findet am 28. September 2016 in Eschborn bei Frankfurt am Main von 10:00 - 17:00 Uhr statt. Der Preis beträgt 295 Euro plus Mwst. Anmeldungen: .

Bildquelle: © arahan/Fotolia.com

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Nachfolge

Alle Branche News