Pflegetagegeld-Tarife auf dem Prüfstand

740px 535px

Die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland steigt von Jahr zu Jahr. 2017 waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 3, Millionen Menschen. Die gesetzliche Pflegeversicherung reicht nicht aus, um die Kosten im Pflegefall zu decken. Eine Möglichkeit die Versorgungslücke bei Pflegebedürftigkeit zu schließen, ist neben Pflegekosten- und Pflegerentenversicherung die Absicherung über ein Pflegetagegeld.

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat zum vierten Mal Pflegetagegeld-Tarife ohne staatliche Förderung analysiert. Ziel des Ratings ist es, einen Überblick über das Preis- Leistungsverhältnis sowie die Flexibilität und Transparenz der angebotenen Produkte zu geben.

Nur Tarife ohne staatliche Förderung im Rating

Grundlage für das Pflegetagegeld-Rating 2019 ist das Tarifangebot von 23 Versicherungsgesellschaften. Insgesamt wurden 26 Tarife in den Ratingbereichen Unternehmen, Preis-Leistung, Flexibilität und Transparenz und Service untersucht. Die Tarife wurden aus Sicht der Verbraucher untersucht. Es wurden nur verkaufsoffene Tarife in das Rating aufgenommen, die Leistungen für alle fünf Pflegegrade bieten und nicht staatlich gefördert sind. In die Gesamtnote flossen die vier Teilbereiche ein:

  1. Unternehmensqualität: Konzernstruktur, Kennzahlen, Kostenquoten, Stresstests -25 Prozent
  2. Preis – Leistung Welche Leistungen bietet das Produkt im Marktvergleich? – 50 Prozent
  3. Flexibilität: Sind individuelle Gestaltungsfreiräume für den Kunden in der Produktgestaltung berücksichtigt worden?– 15 Prozent
  4. Transparenz und Service: Verständlichkeit, Versicherungsbedingungen, Werbematerial, Internetauftritt – zehn Prozent 

Die Tarife werden mit den Auszeichnungen "exzellent", "sehr gut" und "gut" bewertet. Das IVFP veröffentlicht nur diejenigen Produkte, die mit "exzellent" und "sehr gut" bewertet werden.

Dies sind die zwei Besten:

Zwei Versicherer, die R+V Krankenversicherung AG mit dem Tarif "PflegeVorsorge comfort" sowie die Allianz Private Krankenversicherungs-AG mit "PflegetagegeldBest" haben in allen vier Teilbereichen und der Gesamtwertung ein "exzellent" erhalten.

Eine "exzellente" Gesamtwertung erhielten außerdem:

DKV Deutsche Krankenversicherung AG, Pflege Tagegeld PTG

Nürnberger Krankenversicherung AG, Nürnberger Pflegetagegeld Premium

Union Krankenversicherung AG, PflegePRIVAT Premium Plus

Bayerische Beamtenkrankenkasse AG, PflegePRIVAT Premium Plus

R+V Krankenversicherung AG, PflegeVorsorge premium

Neun Tarife der Hallesche Krankenversicherung a.G, Inter Krankenversicherung AG, Concordia Krankenversicherungs-AG, Axa Krankenversicherung AG, Württembergische Krankenversicherung AG, Gothaer Krankenversicherung AG, Central Krankenversicherung AG, Süddeutsche Krankenversicherung a.G. sowie Signal Iduna Krankenversicherung a. G. erreichten die Bewertung "sehr gut".

Autor(en): Versicherungsmagazin.de

Zum Themenspecial "Pflege"

 

Mehr zu Pflege

Alle Branche News