Was Vermittler am liebsten und am häufigsten lesen

740px 535px
Wie das Versicherungsjournal am 5. August 2014 berichtet, hat das Marketing Research Team Kieseler erneut das Leseverhalten von Versicherungsmaklern und Mehrfachvertretern in einer Befragung untersucht. Außerdem ist die neue TNS-Infratest-Studie da: Versicherungsmagazin (VM) ließ sich in einer Leser-Struktur-Analyse von einem der traditionsreichsten Institute in Deutschland, TNS Infratest, auf Herz und Nieren mit einer repräsentativen Befragung von 250 Lesern testen.

Für "Die große Media-, Anzeigen- und PR-Analyse von Fachzeitschriften und Online-Medien im Maklermarkt“ hat das Marketing Research Team Kieseler (MRTK) im Mai 2014 telefonisch 601 Versicherungsmakler und Mehrfachvertreter (76 Prozent der Teilnehmer) sowie sonstige Vermittler in Deutschland befragt, berichtet das Versicherungsjournal. Grundsätzlich werden demnach Printmedien der Finanz- und Versicherungsbranche von 88 Prozent der Befragten gelesen.

Versicherungsmagazin Platz eins in der Lesenutzung
Bei der Lesenutzung schreibt Versicherungsjournal: "Von den monatlich erscheinenden Fachzeitschriften erreicht Asscompact mit 56 Prozent die meisten Versicherungsmakler und Mehrfachvertreter. Dahinter rangieren Versicherungsmagazin (42 Prozent), Cash (42 Prozent) und Finanztest (41 Prozent). Bei den sechsmal jährlich erscheinenden Titeln liegt Procontra (33 Prozent) vorne." Da Asscompact frei verteilt und gestreut wird, liegt demnach Versicherungsmagazin bei den Kaufzeitschriften mit Cash auf Platz eins in der Lesenutzung.

Die aktuelle TNS-Infratest-Studie hatte zum Ergebnis, dass 97,6 Prozent der Leser davon überzeugt sind, dass Versicherungsmagazin (VM) interessante und wichtige Inhalte bietet, und 96 Prozent glauben, dass man das Magazin weiterempfehlen kann. 95,6 Prozent sind der Meinung, dass VM fachlich kompetente Beiträge liefert. 94 Prozent sagen: VM ist gut lesbar und hat eine klare Sprache. Im Schnitt werden 10,9 Ausgaben von Versicherungsmagazin gelesen. Die durchschnittliche Lesedauer einer VM-Ausgabe liegt bei 45,6 Minuten. Und über die Hälfte der Empfänger des Heftes geben VM an weitere Leser weiter.

80 Prozent der Leser arbeiten im Außendienst
Spannend ist auch die Leserstruktur. So sind etwa 80 Prozent der VM-Leser im Versicherungsaußendienst tätig. Davon sind knapp zwei Drittel Versicherungsmakler und freie Finanzdienstleistungsvermittler, das restliche Drittel arbeitet im Exklusivvertrieb. VM-Leser sind zu 84 Prozent männlich und haben ein Durchschnittsalter von 49,7 Jahren. Das entspricht ziemlich genau den durchschnittlichen Daten im Versicherungs-Außendienst in Deutschland. Die Ausbildungsabschlüsse der Leser dieser Zeitschrift sind zu 31,6 Prozent Versicherungsfachmann/-frau, zu 22,4 Prozent Versicherungskaufmann/-frau, zu 22,8 Prozent Versicherungsfachwirt/in und zu 5,6 Prozent Versicherungsbetriebswirt/in.

89,1 Prozent der Befragten sind im Übrigen mit dem Online-Newsletter des Versicherungsmagazins, der zweimal wöchentlich erscheint, sehr zufrieden beziehungsweise zufrieden.

Bildquelle: cfovito fotolia

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Vermittler

Alle Branche News