Wertschätzung von Pflegekräften muss sich ändern

740px 535px

Pflegefachkräfte in Deutschland erhalten zu wenig Wertschätzung und öffentliche Anerkennung. Davon sind jedenfalls stolze 79 Prozent von ihnen überzeugt. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsunternehmens Civey unter 500 repräsentativ ausgewählten Pflegekräften im Auftrag des Verbandes der Privaten Krankenversicherung (PKV).

Die Untersuchung zeigt auch, dass nur 18 Prozent der Pflegenden das Gefühl haben, dass sie ausreichend Wertschätzung für ihre Tätigkeit bekommen. Die Ergebnisse im Detail: 47 Prozent glauben, dass sie "auf keinen Fall" ausreichend öffentliche Anerkennung erhalten, nur 8,8 Prozent glauben, dass dies "auf jeden Fall" zutrifft. 31,7 Prozent der befragten Pflegekräfte sind der Ansicht, dass eine öffentliche Anerkennung "eher nicht" vorliegt, 9,7 Prozent der Pflegenden haben bei "eher ja" angekreuzt. Unentschieden sind übrigens 2,8 Prozent der Befragten. Befragt wurden 500 Pflegekräfte im Zeitraum vom 14. März bis 4. April 2019.

Engagement der Pflegekräfte trägt das deutsche Gesundheitssystem

„Dieses Ergebnis ermahnt uns, dass es bei der Pflege nicht nur um Geld geht“, sagt PKV-Verbandsdirektor Florian Reuther. „Pflegerinnen und Pfleger haben unsere Wertschätzung verdient, denn ihre Zuwendung und ihr Engagement tragen jeden Tag dazu bei, Deutschlands Gesundheitssystem zu einem der besten der Welt zu machen“.

Der PKV-Verband will deshalb die Menschen dazu ermuntern, den Pflegekräften öffentlich „Danke“ zu sagen. Gelegenheit dazu bietet eine neue Runde des Wettbewerbs „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“. Noch bis zum 30. April 2019 können auf der Website www.deutschlands-pflegeprofis.de besonders engagierte Profis oder ganze Teams für den Wettbewerb nominiert werden – von ihren Patienten und deren Angehörigen oder auch von Kolleginnen und Kollegen.

Bürger können ihre beliebtesten Pflegeprofis wählen

In einer Online-Abstimmung vom 2. Mai bis 15. Juni können alle Bürger über die beliebtesten Pflegeprofis in den 16 Bundesländern entscheiden – wobei es auch Sonderpreise für Pflege-Azubis gibt. In einer zweiten Runde werden dann die Bundessieger gewählt.

Laut PKV-Verband wird Staatssekretär Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung und Schirmherr des Wettbewerbs, alle Gewinner am 21. November 2019 im Berliner Reichstagsgebäude ehren.

Quelle: Verband der Privaten Krankenversicherung e.V.

Autor(en): Versicherungsmagazin

Zum Themenspecial "Pflege"

 

Mehr zu Pflege

Alle Branche News