Baloise Group verliert Thomas Sieber

740px 535px

Thomas Sieber, Leiter des Konzernbereichs Corporate Center, wird im Sommer 2020 nach über 20-jähriger Tätigkeit für die Baloise auf eigenen Wunsch aus der Konzernleitung ausscheiden. Der Grund: Er möchte sich selbständig machen. Die Aufgaben des Bereichs Corporate Center werden auf bestehende Konzernbereiche verteilt.

Thomas Sieber war in seinen 20 Jahren Konzernzugehörigkeit zwölf Jahre Mitglied der Konzernleitung und Leiter Corporate Center.In dieser Zeit beschäftigte er sich mit den Themengebieten Kulturwandel und strategische Innovation. Unter seiner Federführung wurde zum Beispiel mit Friday eines der ersten Versicherungs-Fintechs in Deutschland lanciert. Zudem wurden wichtige Massnahmen in der kulturellen Transformation der Baloise umgesetzt, "um das Unternehmen zu einer der attraktivsten Arbeitgeberinnen der Branche zu machen", so der Tenor der Pressemitteilung.

Verlieren einen erfahrenen und innovativen Kollegen

Die Baloise bedauert sehr, dass der kompetente Mann das Haus verlässt. O-Ton Gert De Winter, Baloise Group CEO: "Er war als Leiter Corporate Center Drehscheibe vieler großer und wichtiger Gruppenprojekte. Mit ihm verlieren wir einen erfahrenen und innovativen Kollegen, der Entscheidendes zum Erfolg der Firma beigetragen hat."

Sieber soll bis im Sommer 2020 Mitglied der Konzernleitung und Leiter Corporate Center verbleiben. Er wird in der Konzernleitung nicht ersetzt. Die Bereiche Group Strategy & Digital Transformation, Group HR, Recht, Steuern und Compliance werden neu direkt dem Group CEO unterstellt. Merger & Acquisitions, Group Procurement und Run-off gehören neu zum Bereich des Group CFO.

Quelle: Baloise Group

Autor(en): Versicherungsmagazin

Mehr zu Baloise

Alle Personalien News