Brauch scheidet planmäßig bei Fonds Finanz aus

740px 535px

Matthias Brauch scheidet planmäßig mit Wirkung zum 01. Januar 2018 als Mitglied der Geschäftsleitung mit dem Verantwortungsbereich IT beim Münchner Maklerpool Fonds Finanz aus. Brauch, seit 28. April 2017 auch Geschäftsführer bei der Hamburger Softfair GmbH, soll sich künftig ausschließlich auf diese Funktion konzentrieren. Die von vorneherein zeitlich begrenzte Doppelfunktion Brauchs endet somit. 

Die Doppelfunktion von Matthias Brauch sei im April diesen Jahres aufgrund der zügigen Übernahme der Softfair GmbH durch die Finanzsoft GmbH als vorübergehende Lösung notwendig geworden. Die Konzentration auf die Allein-Geschäftsführung von Softfair sei nun ein wichtiger Schritt, um die bestehende Eigenständigkeit und Unabhängigkeit der Gesellschaft, aber auch von der Fonds Finanz weiterhin zu gewährleisten, argumentieren nun die Entscheider der GmbH.

Unabhängigkeit von Softfair wird betont
„Mit der Übernahme durch die Finanzsoft konnte die Unabhängigkeit von Softfair als Analysehaus und Dienstleister für den unabhängigen Makler dauerhaft sichergestellt werden. Von dieser Expertise und dem weiteren Ausbau der Vergleichs- und Analyseprogramme wird der gesamte Markt auch in Zukunft weiterhin enorm profitieren“, zeigt sich Matthias Brauch überzeugt, der zuvor bereits bis Herbst 2016 Geschäftsführer von Softfair war.

Die Stelle des Mitglieds der Geschäftsleitung mit dem Verantwortungsbereich IT bei der Fonds Finanz soll ausgeschrieben und extern neu besetzt werden.

 

Daten und Fakten zum Unternehmen
Über einen kleinen Umweg hat Fonds Finanz am 28. April 2017 den Hamburger Softwareanbieter Softfair gekauft. Dafür gründeten die Gesellschafter von Fonds Finanz die Firma Finanzsoft, die alle Anteile von Softfair übernahm. Softfair Analyse untersucht und bewertet Versicherungsgesellschaften und -tarife, während Softfair Backoffice Bestandsverwaltungs- und Abrechnungssysteme entwickelt.

Die Softfair Gesellschaft für Datenverarbeitung mbH bietet Beratung und Realisierung von Datenverarbeitungsprojekten und Entwicklung von Individualsoftware. Das Unternehmen besteht nun seit über 20 Jahren. Die Gesellschaft besteht derzeit aus 14 festen Mitarbeitern und je nach Projekt weiteren freien Mitarbeitern.

14 feste Mitarbeiter, diverse Freie
Das Kerngeschäft ist die Entwicklung von Individualsoftware für Logistikunternehmen sowie deren Support und die Vorstellung einer ganzheitlichen, individuellen Betreuung. Die Zukunftsvision: Mittelfristig soll sich Softfair vom reinen Dienstleister für die Softwareentwicklung und IT-Systemmanagement, zu einem internationalen IT-Kompetenzzentrum im Messe- und Eventbereich entwickeln.

Quellen: Fonds Finanz, Versicherungsmagazin

Autor(en): Versicherungsmagazin

Mehr zu Personalie

Alle Personalien News