Neuer Mann für den VHV-Vorstand

740px 535px

Sebastian Reddemann (37, im Bild) ist vom Aufsichtsrat der VHV Allgemeine Versicherung AG zum Nachfolger von Dietrich Werner (63) als Vorstand Komposit berufen worden. Werner geht nach über 20 Jahren im Vorstand zum Jahresende 2019 in den Ruhestand.

Der Diplom-Mathematiker, Master of Advanced Studies und promovierte Wirtschaftswissenschaftler Reddemann trat sein Vorstandsamt zum 1. Juli 2019 an. Er ist seit 2014 für die Versicherungsgruppe Gruppe tätig. Damals startete er als Assistent des Vorstandsvorsitzenden, übernahm dann die Leitung der Gruppe SHU Strategie und Steuerung und wechselte danach als Abteilungsleiter in den Bereich Kraftfahrt Gewerbe. Zuvor war er bei der Deutschen Bank als quantitativer Risiko-Analyst tätig.

"Unser Dank gilt Dietrich Werner, der den Erfolg der VHV über Jahrzehnte mitgeprägt hat. Er steht im besonderen Maße für das Renommée der VHV als führender deutscher Bauspezialversicherer", so Uwe H. Reuter, Aufsichtsratsvorsitzender der VHV Allgemeine und Vorstandsvorsitzender der Gruppe. Als Vorstand und ausgewiesener Haftpflichtexperte habe Werner die Unternehmenspolitik, die Sicherheit in der Baubranche zu stärken, auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten nachdrücklich entwickelt und vertreten.

 

Autor(en): Versicherungsmagazin.de

Mehr zu VHV Gruppe

Alle Personalien News