Nickel-Waninger von Bord, Brüß nun alleiniger Vertriebslenker

740px 535px
Dr. Hartmut Nickel-Waninger scheidet mit heutiger Wirkung aus dem Vorstand der Gothaer Versicherungsbank VVaG aus. Der Grund: Nickel-Waninger hat die vertraglich festgelegte Altersgrenze von 62 Jahren erreicht.

Nickel-Waninger war insgesamt zehn Jahre Mitglied des Vorstands und neun Jahre Vertriebsvorstand des Unternehmens. Seine Nachfolge hatte Oliver Brüß im Mai 2016 angetreten. Das Vertriebsressort der Gothaer umfasst die Bereiche Vertrieb, Marketing und Presse- und Unternehmenskommunikation.

Nahezu 30 Jahre Versicherungserfahrung
Der gestandene Versicherungsfachmann blickt auf fast 30 Jahre in der Versicherungsbranche zurück. Er begann seine Karriere bei den DBV Winterthur Versicherungen als Leiter der Hauptabteilung Schadenversicherung. 1992 wurde er für das Ressort Schaden in den Vorstand der Neckura Versicherungen / Auto-Direkt berufen.

Weg von der DBV Winterthur, zurück zur DBV Winterthur
1996 wechselte er als Mitglied des Vorstands zu den Provinzial Versicherungen Kiel. 2000 kehrte er zur DBV Winterthur zurück und wurde 2002 deren Vorstandsvorsitzender. Seit 2006 war er Mitglied des Vorstandes der Gothaer, seit 2007 leitete er konzernübergreifend das Vertriebsressort.

Neben seiner Vorstandstätigkeit ist er als Honorarprofessor im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt tätig.

Was zeichnet den Neuen aus?
Sein Nachfolger, Oliver Brüß, absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann bei der damaligen Colonia. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Bielefeld war er bei der Colonia Nordstern im Vertrieb und im Marketing tätig. 1998 wechselte er als Leiter Unternehmensplanung und Marketing zur BHW und war dort unter anderem für den Auf- und Ausbau des Geschäftsfelds Vorsorge zuständig. 2005 übernahm der gebürtige Düsseldorfer die Leitung des Maklervertriebs Leben & Komposit bei der Volksfürsorge.

Von C wie Colonia bis V wie Volksfürsorge
2008 wurde er zum Vorstandssprecher der Advocard Rechtsschutzversicherung bestellt, 2010 zum Vorstand für Vertrieb und Marketing bei der Central Krankenversicherung und Envivas Krankenversicherung. Nach kurzen externen Tätigkeiten kehrte Brüß 2013 zur Generali Deutschland Gruppe zurück und wurde zum Vorstandssprecher der Volksfürsorge berufen, deren strategische Neuausrichtung er begleitete.

2014 trat Brüß als Vorstand und Vorstandssprecher bei der Dialog Lebensversicherung ein.

In der Oktober-Ausgabe von Versicherungsmagazin (VM) stellt sich Brüß den Fragen der VM-Redaktion. Wollen Sie mehr über seine Einschätzung der Branche im Allgemeinen und der Entwicklung der Gothaer im Besonderen erfahren? Dann ordern Sie gleich ein

Text- und Bildquelle: © Gothaer

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Vertrieb

Alle Personalien News