Rieß wechselt von Allianz zu Ergo

740px 535px
Überraschende Personalnachrichten aus dem Hause Ergo: Der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, Dr. Torsten Oletzky, wird die Gesellschaft zum Jahresende verlassen. Sein Nachfolger wird Dr. Markus Rieß, Vorstandsvorsitzender der Allianz Deutschland, werden, der zugleich auch in den Vorstand von Munich Re berufen werden soll.

Vorbehaltlich der Zustimmung der Aufsichtsräte soll Rieß die Nachfolge von Oletzky mit Wirkung zum 1. Oktober 2015 antreten. Ersmals wird ein Vorstandsvorsitzender von Ergo gleichzeitg auch Vorstandsmitglied der Munich Re. Rieß galt als Nachfolgekandidat für die Position Michael Diekmanns zum Vorstandschef der Allianz SE. Im vergangenen Herbst ernannte allerdings der Aufsichtsrat den Vorstand für West- und Südeuropa der Allianz SE, Oliver Bäte, zum Nachfolger Diekmanns.

Oletzky scheidet nach Unternehmensangaben "auf eigenen Wunsch, aus persönlichen Gründen und im besten Einvernehmen" mit Ablauf des 31. Dezember 2015 aus dem Ergo-Vorstand aus. Er wurde 2004 in den Vorstand berufen und übernahm 2008 dessen Vorsitz.

Nikolaus von Bomhard, Vorsitzender des Ergo-Aufsichtsrats und Vorstandsvorsitzender von Munich Re kommentierte den Neuzugang: "Mit Markus Rieß erhält Ergo einen Nachfolger im Vorstandsvorsitz, der seine Managementfähigkeiten in der Leitung des Marktführers in Deutschland in beeindruckender Weise unter Beweis gestellt hat. Die Zeit ist gekommen, das Zusammenwachsen der verschiedenen Geschäftsfelder von Munich Re nun auch durch eine Präsenz der Ergo im Vorstand der Muttergesellschaft abzubilden."

Quelle: Munich Re

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Personalie

Alle Personalien News