Schuler und Baldus kommen zu Friday

740px 535px

Der Digitalversicherer Friday verstärkt sein Technologie- und Produktteam. Dafür verpflichtet das Unternehmen zwei namhafte Experten, die das Führungsteam ergänzen.

Tristan Schuler bringt laut Unternehmensangaben über 20 Jahre Erfahrung in der Finanz- und Versicherungsbranche ein. Er hat für mehrere führende europäische Versicherer neue Kernsysteme implementiert und die Digitalisierung der Branche entscheidend vorangetrieben. Insbesondere mit seiner Expertise in den Bereichen Kernversicherungssysteme und agiler Softwareentwicklung soll er die Versicherungsplattform sowie die agilen Strukturen bei dem digitalen Makler ausbauen und weiterentwickeln.

Simon Baldus hat für Rocket Internet SE Fintech-Unternehmen in internationale Märkte geführt und die Geschäftsentwicklung dieser verantwortet. Zuletzt war er als Principal bei der MVP Factory aktiv und hat in dieser Rolle zahlreiche digitale Lösungen und innovative Produkte für Finanzdienstleister entwickelt und umgesetzt wie auch den Digital Product Creation-Prozess für weitere Industriezweige geführt. Bei Friday soll er sich um den Ausbau des Produktangebots kümmern.

Hintergrundinformationen

Die digitale Versicherungsplattform Friday wurde 2017 mit der Unterstützung der Schweizer Baloise Group von Team unter der Führung von Dr. Christoph Samwer in Berlin gegründet. Seit Mai ist die Plattform eigenständiger Risikoträger. In rund neun Monaten hat der Versicherer über 15.000 Autos in Deutschland versichert. Jeder zweite Kunde hat dabei seinen Vertrag per Smartphone oder Tablet abgeschlossen.

Das Unternehmen gehört zur Schweizer Baloise Group. Der Schweizer Versicherungskonzern mit Sitz in Basel beschäftigt rund 7.300 Mitarbeiter. Die Aktie der Bâloise Holding AG ist im Hauptsegment an der Six Swiss Exchange notiert.

Quelle: Friday

Autor(en): Versicherungsmagazin

Mehr zu Fintech

Alle Personalien News