Dread-Desease-Schutz erweitert

740px 535px

Canada Life hat den Versicherungsschutz für den Tarif "Schwere Krankheiten Vorsorge" erweitert: In Verträgen die seit Jahresbeginn abgeschlossen wurden ist neben dem bereits versicherten STEMI Herzinfarkt ist nun auch der Non-STEMI Herzinfarkt automatisch mitversichert. Der Versicherer reagiert mit der Erweiterung auf die Tatsache, dass diese Form des Infarktes in der Vergangenheit immer häufiger diagnostiziert wurde.

Während die STEMI Herzinfarkte lebenslang oder bis zu einem gewählten Versicherungsende versichert sind, sind die Non-STEMI Herzinfarkte bis maximal zum 75. Lebensjahr versichert Für beide Formen gewährt das Unternehmen Versicherungsschutz in Höhe der vollen vereinbarten Versicherungssumme.

46 Krankheiten abgesichert
Canada Life sichert inzwischen 46 schwere Krankheiten ab. Neben Herzinfarkt gehören zum Beispiel auch Krebs und Schlaganfall dazu. Nach Krebs lösen Herzinfarkte am zweithäufigsten die Zahlung der Leistung aus. Bislang hat der Versicherer in Deutschland aufgrund schwerer Krankheiten über 200 Millionen Euro an Kunden ausbezahlt.

"Wir freuen uns, dass wir die Definition eines Herzinfarkts in der Schweren Krankheiten Vorsorge ausweiten können - ohne dass Kunden mehr zahlen müssen", sagt Bernhard Rapp, Direktor Marketing und Produktmanagement und stellvertretender Niederlassungsleiter Deutschland.

Quelle: Canada Life

Autor(en): Versicherungsmagazin.de

Mehr zu Dread Disease

Alle Produkte News