Willkommen im Gabler Versicherungslexikon



Versicherungslexikon

Qualitätsgeprüftes Wissen + vollständig Online + kostenfrei: Das ist das Gabler Versicherungslexikon auf versicherungsmagazin.de

Jetzt neu: Die 2. Auflage wurde komplett überarbeitet und um über 400 neue Begriffe ergänzt.

Delta-Normal-Methode

Standardmethode zur Berechnung des Value at Risk (VaR) einer Finanzposition (Einzelposition oder Portfolio) im Bereich von Marktrisiken (Risikoarten). Im Zuge eines Mapping wird die Wertänderung der Finanzposition auf die Wertänderungen von ausgewählten Risikofaktoren (Aktienindizes, Zinssätze, Wechselkurse), die als normalverteilt mit einem Mittelwert von null angenommen werden, zurückgeführt. Aus der Linearisierung (lineare Approximation bzw. Taylor-Approximation erster Ordnung) der Mapping-Funktion (Delta-Methode) resultiert (approximativ) eine normalverteilte Wertänderung der Finanzposition. Der Value at Risk ist damit proportional zur Standardabweichung der Finanzposition, und diese Standardabweichung kann auf der Grundlage der Kovarianzmatrix (Kovarianz) der Risikofaktoren bestimmt werden.

 

260px 77px

ThemenSpecial

alle Themenspecials