Innovationspreis der Assekuranz: Die Diashow

740px 535px

"Innovationen sind überlebenswichtig, vor allem angesichts des derzeitigen Marktumfelds", appellierte Versicherungsmagazin-Chefredakteur Bernhard Rudolf, an die Branche, nicht in ihren Bemühungen nachzulassen. Rudolf richtete seine mahnenden Worte während der Preisverleihung des Innovationspreises der Assekuranz 2018/19 an die Zuhörer. Auch M&M-Geschäftsführer Peter Schneider mahnte: "Das Digitalisieren vorhandener Prozesse stellt noch keine Innovation dar."

Laut Schneider ist die besondere Herausforderung der Innovationen für die Unternehmen vor allem die Kommunikation, also der Transport des Produkts zum Vermittler und schließlich zum Kunden. Chancen für den Vertrieb sieht der Experte in neuen Technologien wie der künstlichen Intelligenz, die künftig helfen, Bedarf beim Kunden zu erkennen, und in Geräten wie smarten Lautsprechern, die das Angebot dann unterbreiten. Versicherungsexperten müssen trotzdem keine Angst haben, vollkommen überflüssig zu werden. "Ich bin der festen Überzeugung, dass wir weiterhin Vermittler haben werden", sagte Schneider. Allerdings werde sich deren Rolle verändern, hin zum Finanzcoach und Lebensberater.

Acht Versicherungsprodukte wurden in diesem Jahr als besonders innovativ ausgezeichnet: Innovationspreis der Assekuranz: Acht Produkte mit Auszeichnung

Hier können Sie Bilder der Veranstaltung sehen.

Zum Themenspecial "Award"

 

Autor(en): Stefanie Hüthig

Mehr zu Award

Alle Branche News