Robo-Advisor nimmt Kunden an die Hand

740px 535px

Das Insurtech Moneymeets hat einen Robo-Advisor für Privathaftpflicht-Tarife auf den Markt gebracht – nach eigenen Angaben das erste derartige Angebot in Deutschland. Bis Mitte des Jahres sollen die Produktbereiche "Hausrat", "Rechtsschutz", "Wohngebäude" und "Unfall" folgen. Im Anschluss erfolge die schrittweise Ausweitung auf "alle für den privaten Haushalt relevanten Versicherungsarten", teilte das Unternehmen mit. Der Robo-Advisor biete Zugriff auf Tarife von über 160 deutschen Versicherungsgesellschaften, dies sind nahezu alle Marktteilnehmer.

Mit dem volldigitalen "Tarifassistent" sollen Kunden den Tarifdschungel in Eigenregie und unkompliziert durchsuchen, ein Abschluss ist direkt online möglich. Für bereits bestehende Versicherungsverträge bietet das Insurtech zudem einen vorgelagerten Vertrags-Check an. Der Rechner kann die Bedingungswerke von über 80.000 Versicherungsangeboten analysieren. Dabei könne er je nach Versicherungsart bis zu 200 einzelne Leistungskriterien untersuchen.

White-Label-Lösung für Finnzdienstleister
Mit der Anwendung, die unter anderem auf die Daten der Ratingagentur Franke und Bornberg zurückgreift, könne selbst Jahrzehnte alte Tarife analysieren und vergleichen. Für jede Police könnten die Versicherten nun schnell sehen, wie ihr Tarif beim Leistungsumfang hinter den Besten seiner Klasse abschneide.

Das Vergleichsprogramm soll künftig auch als White-Label-Lösung auch Banken und anderen Finanzvertrieben zur Verfügung stehen.

Autor(en): Versicherungsmagazin.de

Mehr zu Robo Advisor

Alle Branche News