Vertrag von Manfred Bauer verlängert

740px 535px

Der Aufsichtsrat der MLP SE hat in seiner jüngsten Sitzung den bis 30. April 2020 laufenden Vorstandsvertrag von Manfred Bauer einstimmig um fünf Jahre bis 2025 verlängert. Der 57-Jährige ist im MLP-Vorstand zuständig für Produkte & Services. Er gehört dem Gremium seit 2010 an.

Manfred Bauer begann laut Unternehmensangaben seine berufliche Karriere 1986 bei MLP. In den Folgejahren war er in verschiedenen Führungsfunktionen tätig, so zuerst als Produktmanager der MLP Finanzdienstleistungen AG in Heidelberg. Ab 1989 arbeitete er dort als Bereichsleiter der MLP Finanzdienstleistungen AG. Von 1995 bis 1997 war er Geschäftsführer der MLP Assekuranzmakler GmbH. Von 1997 bis zum Jahr 2000 Geschäftsführer der MLP Service GmbH.

Bis 2010 bei der Janitos Versicherung AG als Vorstandsvorsitzender tätig

Die MLP Versicherung AG, das Tochterunternehmen von MLP, hat der Konzern 2005 an den Gothaer Konzern veräußert, in dem es seitdem unter Janitos Versicherung AG firmiert. Bis zu seiner Rückkehr 2010 zu MLP war Bauer dort als Vorstandsvorsitzender tätig.

Seit 2010 ist Bauer Mitglied des Vorstands der MLP Banking AG, Wiesloch. Dieses Unternehmen firmierte bis 30. November 2017 als MLP Finanzdienstleistungen AG. Seit 2017 ist Bauer nun Mitglied des Vorstands der MLP Finanzberatung SE in Wiesloch. 

Hintergrundinformationen zum Unternehmen

Manfred Lautenschläger und Eicke Marschollek haben MLP 1971 gegründet. Bei MLP sind mehr als 1.900 selbstständige Kundenberater und gut 1.700 Mitarbeiter tätig. MLP hat vier Marken und zwar MLP: Gesprächspartner in allen Finanzfragen, Feri: Investmenthaus für institutionelle Investoren und große Privatvermögen,  Domcura: Assekuradeur mit Fokus auf privaten und gewerblichen Sachversicherungen und TPC -  Anbieter im betrieblichen Vorsorgemanagement für Unternehmen.

Quelle: MLP

Autor(en): Versicherungsmagazin

Mehr zu MLP

Alle Personalien News